Strahlmittelabfälle

Strahlmittelabfälle mit Ausnahme derjenigen, die unter 120116* fallen

AVV-Nr.: 120117

Das Strahlen ist eine Methode zur Reinigung und Entschichtung von Oberflächen, eingesetzt z. B. bei Brückensanierungen. Übliche Materialien bei Strahlmittelabfällen sind z. B. Kies, Schlacken, Glasperlen, Stahlkugeln, Plastik etc.

 

Strahlmittelabfälle, die gefährliche Stoffe enthalten

AVV-Nr.: 120116*

Häufig sind Strahlmittelabfälle durch Schadstoffe wie z. B. Asbestfasern, Schwermetalle und kieselsäurehaltige Bestandteile verunreinigt. Strahlmittelabfälle, die durch Schadstoffe verunreinigt sind, sind als gefährliche Abfälle zu entsorgen!