Mineralgemischanlage

Mineralgemischanlage (MGA)

Die BHT Umwelttechnik GmbH & Co. KG betreibt eine nach dem BImSchG genehmigte Anlage zur Aufbereitung von mineralischen Abfällen und ist seit 1999 als Entsorgungsfachbetrieb zertifiziert.

Ziel des Betriebes ist

  • die Herstellung von hinsichtlich ihrer umweltanalytischen und bauphysikalischen Eigenschaften definierten und zertifizierten Mineralgemischen und Versatz-Baustoffen aus geeigneten Abfallarten zur Verwendung innerhalb von z.B. Bergversatz-Maßnahmen.
  • die Verbesserung der Einbaueigenschaften mineralischer Abfälle zum Einsatz innerhalb anderer Verfüll-, Versatz- und Abdeckmaßnahmen
  • sowie die Herstellung von verwertbaren Mineralgemischen und Versatzbaustoffen.

Um eine Verwertung von Abfallarten in Verfüll-, Bergversatz- und Abdeck- bzw. Rekultivierungsmaßnahmen zu ermöglichen, ergibt sich immer wieder die Notwendigkeit einer Behandlung um

  • definierte bauphysikalische Eigenschaften bei der Verwendung zu gewährleisten (z.B. Verdichtungsfähigkeit, Kornverteilung, Tragfähigkeit, Frostschutzsicherheit, etc.)
  • eine ausreichende Scherfestigkeit zu erreichen
  • den Abfall für die vorgesehene Verwertung zu homogenisieren
  • den Abfall auf bestimmt Korngrößen einzustellen
  • die notwendige Schüttfähigkeit zu erreichen
  • grobe Störstoffe abzutrennen.

In unserem Betrieb werden physikalisch und chemisch geeignete mineralische Abfälle mechanisch zu Mineralgemischen aufbereitet. Anschließend kann das Mineralgemisch in unterschiedlich geeignete Maßnahmen, z. B. in der Rekultivierung, im Bergversatz oder anderen Verfüllmaßnahmen genutzt werden.

EFB-Zertifikat bis März 2018 - Deckblatt

EFB-Zertifikat bis März 2018 - Anhang